1. Region
  2. Köln & Rheinland

Bergheim: Instagramer sorgen für Polizeieinsatz - Mit Gewehr und Weste

Mit Schutzweste und Gewehrattrappe : Jugendliche Instagramer sorgen für Polizeieinsatz

Für einen Instagram-Post hatte sich ein Jugendlicher in Bergheim-Niederaußem in Kriegsmontur gekleidet und nach einem geeigneten Ort für ein Foto gesucht. Wenig später sah er sich von mehreren Streifenwagen umstellt.

Zwei jugendliche Instagram-Nutzer sorgten am späten Dienstagabend für einen größeren Polizeieinsatz in Bergheim-Niederaußem. Mit einem täuschend echt aussehenden Spielzeuggewehr sowie einer olivgrünen Schutzwestenattrappe ausgestattet hatte ein 14-jähriger Junge mit seiner 16-jährigen Begleiterin nach einem geeigneten Platz gesucht, um sich, wie die Polizei die beiden zitiert, „in Szene zu setzen“. Die Beamten waren gleich mit mehreren Streifenwagen ausgerückt, nachdem eine Zeugin das vermeintlich schwer bewaffnete Pärchen gegen 22.45 Uhr gemeldet hatte.

Vor Ort stellte die Polizei die einem G36-Schnellfeuergewehr ähnelnde Spielzeugattrappe sowie die Schutzweste sicher. Auch die beiden Mobiltelefone wurden den Jugendlichen zunächst abgenommen. Eine Anzeige gegen den 14-Jährigen und die 16-Jährige wurde wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und Belästigung der Allgemeinheit aufgegeben. Im Anschluss des Einsatzes übergaben die Polizisten die Jugendlichen ihren Erziehungsberechtigten.

(ga)