1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Benefizabend ist abgesagt: Keine Gala „Benefits for Kids“ in Bad Honnef

Benefizabend ist abgesagt : Keine Gala „Benefits for Kids“ in Bad Honnef

Die über die Grenzen Bad Honnefs bekannte Veranstaltung „Benefits for Kids. Kölsche Tön für die Kinder der Welt“ zugunsten der Projekte der Stiftung „aktion weltkinderhilfe“ ist abgesagt. Die Projekte, die notleidenede Kinder und ihre Familien unterstützen, gehen aber weiter.

Die Corona-Pandemie trifft jetzt auch die Gala „Benefits for Kids. Kölsche Tön für die Kinder der Welt“: Wie die Veranstalter mitteilten, muss der über die Grenzen Bad Honnefs bekannte Benefizabend zugunsten der Projekte der Stiftung „aktion weltkinderhilfe“ abgesagt werden. Damit findet im zweiten Jahr in Folge keine Gala statt, deren Erlöse weltweit Kindern und deren Familien zugute kommen. 2019 war der Abend wegen der Kursaal-Renovierung ausgefallen. Die Projekte der „aktion weltkinderhilfe“ indes, so ließ Stiftungsvorstand Gudula Meisterjahn-Knebel wissen, gehen unvermindert weiter. Jeder gespendete Cent sei dabei eine wertvolle Hilfe.

Arbeit in den Projekten geht unvermindert weiter

Denn die Probleme für die Menschen seien nicht nur geblieben, sie seien aufgrund des weltweit verbreiteten Coronavirus ganz andere geworden. Wie berichtet, reicht die Liste der Projekte, mit denen die Initiatoren der Stiftung teils schon Jahre zusammenarbeiten, von Afrika über Asien und Lateinamerika bis ins Rheinland. Es gibt zwölf Hauptprojekte, davon zwei in Deutschland. Seit Gründung der Stiftung 2005 konnten bereits mehr als drei Millionen Euro ausgeschüttet werden, um notleidenden Kindern und ihren Familien zu helfen. Neben der Familienhilfe sind die Erwerbs- und Ausbildungshilfe wichtige Pfeiler.

Und damit soll es weitergehen. Entsprechend hofft die Stiftung, dass trotz Absage der eigentlich für den 20. November geplanten, insgesamt zwölften Stiftungsparty die Unterstützung nicht nachlässt. Meisterjahn-Knebel: „So sind wir unendlich dankbar für Spenden, die es der aktion weltkinderhilfe erlauben, ihre Projekte weiter auszubauen. Fast täglich erreichen uns Berichte aus unseren Projekten, fast täglich wird auf die Not in den geförderten Ländern aufmerksam gemacht.“

Die Absage schmerze, allerdings könne man sich gegenwärtig keine ausgelassene Party vorstellen. „Das ist die eine Seite. Doch auch aus Gründen der Verantwortung möchten wir in diesem Jahr von der Gala absehen“, so Meisterjahn-Knebel. suc

Informationen, auch zur aktuellen Situation in den Projekten, gibt es unter www.aktion-weltkinderhilfe.de