1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Königswinter-Nollendorf: Streit um Treffen in Wohnung eskaliert

Einsatz in Königswinter-Niederdollendorf : Streit um Treffen in Wohnung eskaliert

Ein Streit um ein Treffen zwischen sechs Jugendlichen in einer Wohnung in Königswinter-Niederdollendorf ist eskaliert, zwei Personen wurden verletzt. Die Polizei erstattete Anzeigen wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln.

Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen in einer Wohnung in Königswinter-Niederdollendorf sind in der Nacht zu Samstag zwei Personen verletzt worden. Eine 18-Jährige und ein 17-Jähriger wurden nach dem eskalierten Streit in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte.

 Erste Ermittlungen ergaben, dass sich die 18-Jährige mit fünf weiteren Jugendlichen im Alter von 16 bis 18 Jahren in der Wohnung getroffen hatte. Als ihr älterer Bruder nachts zurückkehrte und seinen Unmut darüber äußerte, soll ein 17-Jähriger auf ihn losgegangen sein. Es zu kam zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung. Als weitere Jugendlichen versuchten, die beiden Personen zu trennen, eskalierte die Situation. Der 17-Jährige verließ schließlich die Wohnung, hierbei soll er Klingelschilder und die Haustür beschädigt haben.

 Die Polizei erstattete Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Darüber hinaus erhielten sechs Personen Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen der Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung.

(ga)