1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Hochwasser-Umleitung für Radfahrer: Umleitungsroute für Radler bei Hochwasser

Hochwasser-Umleitung für Radfahrer : Umleitungsroute für Radler bei Hochwasser

Damit Radfahrer auch bei Hochwasser sicher ans Ziel kommen, lässt die Stadt Bonn 73 Schilder aufstellen. Diese weisen auf eine alternative Strecke zwischen Graurheindorf und Mehlem hin.

Es gibt sie, die überzeugten Berufspendler, die auch im Winter und damit zu Hochwasserzeiten nicht auf ihr Rad verzichten möchten. Und es gibt natürlich die, die sich ganz einfach fit halten wollen. Beiden Gruppen gemein ist, dass sie in Bonn als schnelle Route gerne diejenige direkt am Rhein wählen. Fernab von Lärm, Abgasen und Ampeln samt Autoverkehr.

Damit auch bei Hochwasser jeder ans Ziel kommt, hat das Stadtplanungsamt eine Umleitungsroute erarbeitet. Diese können Radler bei Hochwasser nutzen, um den linksrheinischen Rheinradweg zum umfahren. Dabei fallen die Schilder, die ein blaues Fahrrad samt blauem Pfeil und roten Wellen auf weißem Grund zeigen, an erstmal merkwürdigen Orten auf. Zum Beispiel parallel zur Kunstmeile, mitten in der Godesberger City oder auch in Lannesdorf. Und damit sehr rheinfern. Auf Nachfrage erklärte die Stadt, die Umleitung zeige die parallele Alternativroute für Radfahrende ab dem Engländerweg an der Graurheindorfer Fähre im Bonner Norden bis zur Rolandswerther Straße/Brunnenstraße in Mehlem/Rolandswerth im Süden. Dort solle die Route dann auf dem Gebiet von Rheinland-Pfalz weitergeführt werden. „Mit dem Kreis Ahrweiler ist die Maßnahme abgestimmt“, sagte Andrea Schulte vom städtischen Presseamt. Mit der Stadt Bornheim sei die Verwaltung für einen Anschluss in Richtung Norden nicht in Kontakt getreten, da es kaum Radwege direkt am Rhein gebe. Insgesamt finden sich 73 Schilder, da die Tafeln die Strecke in beide Richtungen säumen. „Die Kosten betrugen 1730,10 Euro“, führte Schulte aus.

Umleitung bleibt auf Dauer

Da die Hochwasserlage in Bonn jedes Jahr variiere, bleibe die Umleitung dauerhaft ausgeschildert, auch wenn kein Hochwasser ist. Die Stadt Bonn will informieren, wenn der Rheinradweg durch Hochwasser nicht oder nur teilweise benutzbar ist, sodass insbesondere ortskundige Radler dann die Umleitung fahren können.

Die komplette Route lautet: Engländerweg, Kölnstraße, Rosental, Römerstraße, Welschnonnenstraße, Belderberg, Rathausgasse, Am Hof, Kaiserplatz, Kaiserstraße, Katharina-Focke-Straße, Straßburger Weg, Joseph-Beuys-Allee, Oscar-Romero-Allee, Nahum-Goldmann-Allee, August-Bebel-Allee, Martin-Luther-Allee, Godesberger Straße, Bonner Straße, Moltkestraße, Friedrich-Ebert-Straße, Von-der-Heydt-Straße, Zanderstraße, Max-Planck-Straße, Kortrijkerstraße, Mallwitzstraße, Ellesdorfer Straße, An der Nesselburg, Meckenheimer Straße, Rolandswerther Straße.