1. Region
  2. Ahr & Rhein

Kandidatenporträt: Landtagswahl Rheinland-Pfalz: Den ländlichen Raum stärken

Kandidatenporträt: Landtagswahl Rheinland-Pfalz : Den ländlichen Raum stärken

Eine Umgehungsstraße für Lohrsdorf und starker Tourismus sind Ziele von FDP-Landtagskandidat Wolfgang Reuß. Der Nierendorfer tritt für die Liberalen im Wahlkreis 14 an.

Sein Motto: „Nur wer auch wirklich was umsetzt, kann mitreden.“ Wolfgang Reuß ist seit 15 Jahren in der Kommunalpolitik aktiv. Die FDP hat ihn zu ihrem Landtagskandidaten im Wahlkreis 14 erkoren. Früher war Reuß Hauptkommissar der Polizeiinspektion Remagen. Der inzwischen pensionierte Polizist ist 61 Jahre alt und wohnt in Grafschaft-Nierendorf. „Wenn ich kritisiere oder widerspreche, dann immer mit Argumenten und Gegenvorschlägen“, sagt  er.

Von 2009 bis 2014 war Reuß Mitglied des Grafschafter Gemeinderats, damals erst als FWG-, dann als CDU-Fraktionsmitglied. 2017 wurde er zum Vorsitzenden des FDP-Ortsverbands Grafschaft gewählt. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Innenpolitik, Infrastruktur und Umweltschutz. Der ländliche Raum müsse gestärkt werden, hinsichtlich seiner digitalen wie verkehrstechnischen Strukturen. „Für den Tourismus sieht es beispielsweise in Altenahr momentan nicht gut aus.“ Die Stärkung des ländlichen Raumes um den Nürburgring müsse vorangetrieben werden. Die Gegend müsse auch an Attraktivität gewinnen, um die ärztliche Versorgung rund um Adenau zu sichern. Reuß ist nach eigenen Worten oft und gern in Kontakt mit der Bevölkerung, wenn nicht gerade Corona dies verbietet. Veranstaltungen wie Ausschusssitzungen und der direkte Draht zum Wähler fehlen dem Kommunalpolitiker.

Ein konkretes Ziel von Reuß ist die Realisierung der seit den 1950er-Jahren angedachten Umgehungsstraße für Lohrsdorf. Das Verkehrsaufkommen im Ort soll bekanntlich durch die Verlagerung der Bundesstraße von der Sinziger- auf die Umgehungsstraße entlastet werden. Dafür müsse die Ahrquerung in Angriff genommen werden.

Ein weiteres Vorhaben von Reuß ist eine Machbarkeitsstudie, die untersucht, ob eine S-Bahn oder ähnliche Verbindung zwischen Meckenheim und dem Innovationspark Beller geschaffen werden kann. Die Brohltalbahn solle zudem in die Rheinschiene eingegliedert werden. Eine seiner Leidenschaften ist der Ausdauersport. Reuß hat sich dem Trailrunning – Langstreckenlauf abseits asphaltierter Straßen – verschrieben. Darüber hinaus sei es eine seiner größten Leidenschaften, „die Wahrheit auszusprechen“. Und das stoße in der Politik nicht unbedingt auf Gegenliebe. „Ich bin Realpolitiker, das bedeutet, dass ich nicht nur ‚nein‘ sage, sondern auch immer Lösungen anbiete. Und ich bin sehr ehrgeizig. Wenn ich meine Vorhaben mal nicht in die Tat umgesetzt bekomme, habe ich vielleicht wenigstens einen Denkanstoß gegeben.“