1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Gewehr und mehrere hundert Schuss Munition bei Kontrolle entdeckt

Kölner Autobahnpolizei : Nicht registriertes Gewehr und Munition bei Kontrolle entdeckt

Am Donnerstag entdeckten Zivilbeamte der Kölner Autobahnpolizei ein nicht registriertes Gewehr sowie mehrere hundert Schuss Munition im Auto eines 39-Jährigen. Nicht der einzige Fund, den die Polizisten im Auto des Verdächtigen machten.

Fahnder der Autobahnpolizei Köln haben am Donnerstagnachmittag bei einer Kontrolle auf der A3 ein nicht registriertes Selbstladegewehr sowie passende Munition sichergestellt. Laut Aussage der Polizei stoppten die Beamten einen 39-jährigen Mercedesfahrer in Zivil an der Anschlussstellte Königsforst, der bei einem Drogentest positiv auffiel. Im Anschluss durchsuchten sie mit Hilfe eines Drogenspürhundes das Fahrzeug und fanden die Waffe im Kofferraum.

Gemeinsam mit mehreren hundert Schuss Munition hatte der Fahrer das Gewehr in einem Koffer verstaut, welchen er unter mehreren Kleidungsstücken versteckt hatte. Außerdem führte der 39-Jährige mehrere tausend Euro Bargeld sowie zwei Smartphones mit sich, deren Ursprung ebenso wie der der Waffe bislang ungeklärt sind. Die Beamten stellten die Funde sicher und ordneten eine ärztliche Blutprobe an. Die Ermittlungen laufen.

(ga)