1. Region
  2. Köln & Rheinland

Unfall auf A57 bei Köln: 20-jähriger Lkw-Fahrer stirbt

A57 bei Köln war gesperrt : 20-jähriger Lkw-Fahrer fährt in Stauende und stirbt

Bis in die Morgenstunden dauerten die Bergungsarbeiten auf der A57 bei Köln an. Am Montagabend war ein 20-jähriger Lkw-Fahrer in ein Stauende gefahren. Der Mann starb kurz darauf an den Folgen seiner schweren Verletzungen.

Der Fahrer eines Kastenwagens ist am Montagabend auf der Autobahn 57 bei Köln in ein Stauende gefahren und tödlich verletzt worden. Der Mann wurde in der Fahrerkabine eingeklemmt und starb wenig später im Krankenhaus, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der 20-Jährige fuhr den Angaben nach am Montagabend auf einen Lastwagen auf. Der 36-jährige Fahrer des Lkw blieb den Angaben zufolge unverletzt.

Die Autobahn in Richtung Köln war zwischen Köln-Worringen und dem Kreuz Köln-Nord die ganze Nacht über gesperrt. Um kurz nach 7 Uhr sei die Sperrung aufgehoben worden, teilte die Polizei am Dienstagmorgen mit.

(dpa)