1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Freizeit und Urlaub: Bornheimer schreibt Buch übers Radreisen

Vom Balkan zum bis Baltikum : Bornheimer schreibt Buch übers Radreisen

Tim Weingartz aus Brenig hat ein Buch übers Radreisen veröffentlicht – mit Texten und Bildern, die sofort zum Radeln animieren. Das Buch des Experten bietet aber noch mehr.

Radfahren ist für Tim Weingartz mehr als nur ein Hob­by, es ist eine Leidenschaft. Davon zeugen die Texte und Bilder, die der Bornheimer in seinem Buch übers Radreisen zusammengetragen hat, also über Touren, die weit über eine Runde durch das Vorgebirge oder am Rhein entlang hinausgehen. In acht Kapiteln berichtet er über Reisen durch Deutschland, Frankreich, Italien, das Baltikum und andere Länder. Dazu gibt es Tipps für die richtige Ausrüstung sowie das Radeln als Gruppe oder mit Kindern.

Vor mehr hat 20 Jahren hat der heute 42-Jährige in Brenig wohnende Weingartz seine erste Fahrradreise unternommen. Gut 20 000 Kilometer ist er seitdem auf zwei Rädern gefahren. „Es ist die Vielfalt der Sinneseindrücke“, sagt Weingartz. Geräusche, Gerüche, die sich ändernde Natur: All das nehme man viel bewusster wahr. „Im Auto bekommt man viel weniger von seiner Umwelt mit“, so Weingartz.

Facettenreicher Balkan

Etwa auf dem Balkan, an dessen Facettenreichtum sich Weingartz noch immer gerne erinnert. Wunderbare Radwege gebe es auch in Österreich, sagt er. Natürlich gelte das auch für die Niederlande. Allerdings habe man sich dort an der Landschaft schnell satt gesehen, findet er.

Wo sind ruhige und landschaftliche schöne Strecken? Wie kann man vermeiden, auf einer Tour plötzlich auf einer Schnellstraße zu landen? Auch mit viel Erfahrung ist für Weingartz die Planung einer Reise immer noch wichtig.

Nicht zu viel Vorbereitung

Zu viel Vorbereitung soll es dann aber auch nicht sein. „Bucht man Unterkünfte vorab, zwängt man sich in ein Korsett“, meint er. In dieser Hinsicht bleibe er lieber spontan – und schließlich könne man heute, dank der Digitalisierung, Unterkünfte auch noch während der Fahrt buchen.

Beim Zusammenstellen der Ausrüstung für eine Radreise sollte man laut Weingartz eines nicht vergessen: „Das direkte Erleben der Natur kann auch Nachteile mit sich bringen.“ Kleidung für jegliches Wetter ist daher wichtig, letztlich müsse man aus den Wettereinflüssen aber einfach das Beste machen, meint er. Das Fahrrad sollte eine gute Berggängigkeit und „wenig technische Spielereien“ haben, wie er es ausdrückt. Er meint damit, dass man die wichtigsten Teile des Rads notfalls selbst reparieren können sollte.

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Sein Buch richte sich zum einen an Menschen, die selbst gerne zu Radreisen aufbrechen, so Weingartz. Sie dürften sich in seinen Erlebnisberichten wiedererkennen. „Es ist aber auch für Leute, die das noch nicht gemacht haben“, fügt er hinzu. Und es müsse ja nicht direkt eine Tour durch die französischen Alpen oder Siebenbürgen sein. Weingartz: „Die Eifel ist auch toll.“

Tim Weingartz: Radreisemosaik Europa – Radreiseimpressionen aus verschiedenen Ländern Europas, erschienen im Bonner Kid-Verlag, ist in zwei Formaten verfügbar: 21 x 29,7 Zentimeter 28 Euro , ISBN 978-3-947759-68-2; 17 x 24 Zentimeter, 19,80 Euro, ISBN 978-3-947759-72-9.