1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Bad Neuenahr-Ahrweiler

Brand in Bad Neuenahr: Brandursache ermittelt - Füllmaterial im Abflussrohr

Füllmaterial im Abflussrohr : Brandursache am Bad Neuenahrer Thermalbadehaus ermittelt

Der Grund für den Brand im Thermalbad Bad Neuenahr konnte ermittelt werden. In einer Zwischendecke des ehemaligen Badehauses befand sich Füllmaterial in einem Abflussrohr, welches durch Arbeiten im Gebäude in Brand gesetzt wurde.

Der Großbrand im Thermalbad in Bad Neuenahr in der Nacht zum 22. September entstand in einer Zwischendecke des sogenannten ehemaligen Badehauses. Das teilte die Kriminalinspektion Mayen, die die Ermittlungen übernommen hatte, am Freitag mit.

An den Bereich schließt sich außerhalb ein Flachdach des Thermalbad-Neubaus an. Dort wurden am Vormittag des 21. September per Gasbrenner erhitzte Bitumenbahnen bei Dachdeckerarbeiten verlegt. Durch die bei diesen Arbeiten entstandene Hitze ist laut Kripo eine vor Jahrzehnten mit Maurerputz oberflächlich verschlossene Wandöffnung unbemerkt wieder freigelegt worden. An diese Wandöffnung mündete ein altes Abluftrohr in die Außenwand.

In dem Abluftrohr steckte Füllmaterial, das sich entzündete. An einem dort verlaufenden Holzbalken entwickelte sich in der Folge ein Schwelbrand, der am späten Abend in einen Flammenbrand überging. „Die Ermittlungen ergaben insgesamt, dass der Schadenseintritt für alle Beteiligten nicht vorhersehbar war und die Sicherheitsbestimmungen eingehalten wurden“, teilt die Polizei mit.