1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Wachtberg

Einbrecher verteilen in Junggesellenverein Frizdorf Bezingemisch

Einbruch in Junggesellenverein Fritzdorf : Unbekannte verteilen Benzingemisch im Vereinsheim

Einbrecher dringen in den Vereinstreff der Fritzdorfer Junggesellen ein. Die Täter verteilen ein Benzin-Ölgemisch in dem Vereinsheim auf dem Boden. Ob möglicherweise eine Brandstiftung von den Einbrechern geplant war, sei derzeit noch unklar, sagte die Polizei. Die Beamten ermitteln.

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht von vergangenem Donnerstag auf Freitag, in der Zeit zwischen 19 Uhr und 7.08 Uhr in das Vereinsheim am Fritzdorfer Sportplatz eingedrungen. Das teilte der Bonner Polizeisprecher Michael Beyer auf GA-Anfrage mit. Zuvor hatte die Freiwillige Feuerwehr Wachtberg bei Twitter von einem Einsatz am Freitag in Fritzdorf berichtet. Dabei habe sie die Polizei unterstützt und im Rahmen dessen „ausgelaufene Betriebsstoffe“ aufgenommen.

Die Täter hatten bei ihrem Einbruch das Gitter vor einem Fenster des Baus mit brachialer Gewalt demontiert und anschließend die Scheiben eingeschlagen, um in das Heim eindringen zu können. Da in dem Vereinsheim ein deutlicher Benzingeruch wahrnehmbar gewesen sei, habe man die Feuerwehr informiert, so Polizeisprecher Beyer weiter. „Wir haben ein Benzin-Ölgemisch aufgenommen, das in dem Vereinsheim auf dem Boden verteilt war“, führte Feuerwehrsprecher Michael Ruck aus.

Ölgemisch auf einer Fläche von fünf Quadratmetern verteilt

Das Benzin-Öl-Gemisch stammte wohl aus einem Kanister, „der definitiv nicht von uns war“, stellte am Montag Lukas Schimmel, Vorsitzender des Junggesellenvereins Fritzdorf klar. Schimmels Verein nutzt das Sportheim als Treff. Das Ölgemisch sei dann auf einer Fläche von etwa fünf Quadratmetern in einem Vorraum des Vereinsheims, wo auch Putzmittel und der Elektroschrank untergebracht sind, verteilt worden.

Ob möglicherweise eine Brandstiftung von den Einbrechern geplant war, sei derzeit noch unklar. „Die Ermittlungen der Kripo dauern noch an“, so Polizeisprecher Beyer. Nach GA-Informationen soll allerdings die Feuerwehr bereits Zweifel angemeldet haben, ob das aus dem Kanister ausgeschüttete Gemisch wegen des hohen Ölanteils als Brandbeschleuniger überhaupt tauglich gewesen wäre.

Auch noch nicht ganz klar ist, was der beziehungsweise die Täter bei dem Einbruch alles haben mitgehen lassen. Wie der Junggesellenverein Fritzdorf am Sonntag auf seiner Facebook-Seite bereits mitgeteilt hatte, wurden nach einer ersten Durchsicht folgende Dinge gestohlen: ein Laptop, ein Tablet-Computer, zwei XLR-Lautsprecherkabel sowie ein Frostwächter. Auf dem Laptop und dem Tablet hätten sich einige Videos und Bilder befunden, die für die Vereinsgeschichte wichtig seien.

Die Ermittlungen über den Umfang der Beute seien noch in vollem Gange, so die Polizeipressestelle weiter. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0228/15-0 entgegen.