1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bad Godesberg - Bus fährt sich in Hochwasser fest

Linie 855 : Bus in Bad Godesberg fährt sich im Hochwasser fest

Ein Bus der Linie 855 schaffte es am Freitagmorgen nicht, am überspülten Ufer an der Bastei in Bad Godesberg zu wenden. Schuld war daran laut RVK aber nicht das Hochwasser.

Ein GA-Leser staunte am Freitagmorgen nicht schlecht, als er einen Spaziergang zum Hochwasser an der Bastei in Bad Godesberg machte. Zwischen dem Restaurant und dem Fähranleger fand er neben haufenweise Treibholz und anderem Treibgut etwas, das nicht auf den überspülten Weg des Von-Sandt-Ufers gehörte: einen Gelenkbus der Linie 855.

„Der Busfahrer ist an zwei Absperrbaken vorbei und hat sich dann festgefahren“, wunderte sich der Leser. Der Fahrer habe dann mehrfach versucht auf der schmalen Straße zu wenden – ohne Erfolg. Normalerweise steht der Linie wenige Meter weiter ein Wendekreis an der Endhaltestelle „Bad Godesberg Rheinufer“ zur Verfügung. Das Hochwasser hat diesen und den Weg dorthin momentan aber vollständig eingenommen. Den Wendeversuch gab der Busfahrer schließlich auf und fuhr rückwärts den steilen Hang der Rheinallee hoch, um sich aus der Situation zu befreien.

Eine Sprecherin der Regionalverkehr Köln (RVK) sagte zu dem Vorfall auf Anfrage: „Die RVK wurde natürlich nicht vom Hochwasser überrascht und fährt bereits seit dem 30. Januar 2021 eine Umleitung.“ Die Haltestellen „Bad Godesberg Fähre“ und „Bad Godesberg Rheinufer“ fallen laut der RVK-Internetseite aus – als Ersatz ist die Haltestelle „Otto-Kühne-Schule“ angegeben.  

Auch sei das Fahrpersonal selbstverständlich informiert und eingewiesen worden. Schuld am missglückten Wendemanöver war der Sprecherin zufolge nicht das Hochwasser, sondern ein Falschparker: „Nach Rücksprache mit unserer Niederlassung kam die Linie 855 heute um 9.50 Uhr von der Otto-Kühne-Schule. Der Fahrer wurde von einem Kollegen darüber informiert, dass ein Falschparker auf der Fontane-/Basteistraße seine Weiterfahrt behindert.“ Darüber sei auch das Ordnungsamt informiert worden. „Der Fahrer ist auf die Rheinallee gefahren und hat dort im oberen Bereich gewendet“, sagte die Sprecherin weiter.