1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: 71-Jähriger schießt auf Mutter und Sohn

Versuchter Totschlag in Köln : 71-Jähriger schießt auf 13-Jährigen und dessen Mutter

In Köln hat ein 71-jähriger Mann am Dienstagmittag in einem Mehrfamilienhaus auf eine Wohnungstür geschossen, hinter der eine 37-jährige Frau und ihr 13-jähriger Sohn standen. Polizisten nahmen den Mann fest.

Ein 71-jähriger Mann hat am Dienstagmittag gegen 13 Uhr in Köln-Vingst mit einem Revolver auf eine Wohnungstür geschossen. Dahinter befanden sich die 37-jährige Bewohnerin der Wohnung und deren 13-jährigen Sohn. Die Polizei hat den Mann noch in dem Haus festgenommen.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten, hatte sich der Mann unter einem Vorwand Zugang in das Mehrfamilienhaus auf der Ostheimerstraße verschafft. Die Frau hatte sich anschließend geweigert, ihm die Wohnungstür zu öffnen. Daraufhin hat der Mann, bei dem die 37-Jährige nach dpa-Informationen als Haushaltshilfe gearbeitet haben soll, mehrfach gegen die Tür getreten und sie bedroht. Die 37-Jährige rief um Hilfe.

Die Polizei nahm den Mann fest und stellte einen Revolver sowie ein Messer sicher. Die Mutter und ihr Sohn erlitten einen Schock, sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen dauern an, die Staatsanwaltschaft hat einen Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags beantragt. Das Motiv ist bisher noch unklar.

(ga)