1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Unfall in Hennef: Autofahrer überfährt vier Wildschweine auf der A560

Unfall in Hennef : Autofahrer überfährt vier Wildschweine auf der A560

Am Mittwochabend ist ein Pkw-Fahrer auf der A560 in Hennef auf Höhe der Siegbrücke in eine Wildschweinrotte gefahren. Vier Tiere wurden dabei tödlich getroffen. Die Beifahrerin erlitt bei der Kollision Prellungen.

Am späten Mittwochabend gegen 22.45 Uhr ist in Hennef ein 49-jähriger Pkw-Fahrer auf der A560 in Höhe der Siegbrücke in eine Wildschweinrotte gefahren, die mutmaßlich die Fahrbahn überqueren wollte. Im Auto befanden sich laut Polizeiangaben noch eine 42-jährige Beifahrerin, eine 15-Jährige und ein knapp sechs Monate altes Baby. Die Beifahrerin zog sich durch die Kollision eine Prellung zu. Alle Insassen wurden vorsorglich zu weiteren medizinischen Untersuchungen in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert.

Der Pkw erfasste bei der Kollision mehrere Wildschweine. Bisher sind vier Tiere an ihren Verletzungen verendet. Die Feuerwehr überprüfte an der Unfallstelle, ob sich dort noch weitere verletzten Tieren befanden.

Um die verendeten Tiere zu bergen und die Unfallstelle von Trümmerteilen und ausgelaufenem Öl zu säubern sperrte die Polizei den Abschnitt der A560 entlang des Allner Sees bis zum Kreuz in Höhe Hennef-Weldergoven circa bis Mitternacht für den nachfolgenden Verkehr.

(ga)