1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Fahrerflucht in Hennef: Polizei sucht Auto, das durch eine Hecke raste

Polizei sucht Wagen und Insassen nach Fahrerflucht : Auto durchbricht Hecke in Hennef

Erst quietschten die Reifen, dann krachte ein Auto durch die Hecke von Familie Kraemer in Hennef-Westerhausen. Wenige Meter entfernt hatten Vater und Tochter auf der Terrasse gesessen.

Solch ein Déjà-vu hatte sich Landwirt Stefan Krämer nicht gewünscht. Sechzehn Jahre, nachdem die Feuerwehr einen Kleinwagen aus dem Swimming Pool in seinem Garten bergen musste, hörte er am Samstagabend gegen 21:40 Uhr erneut verhängnisvolles Reifenquietschen. Ein Auto raste auf der K36 aus Kurscheid in Richtung Hennef-Westerhausen. Er sagte: „Ich habe meiner Tochter noch gesagt, geh besser ins Haus“. Dann krachte es auch schon und ein Auto war durch Hecke und Gartenzaun gebrochen.

Als der Hennefer zur Unfallstelle eilte, um zu sehen, ob jemand verletzt war, sah er jedoch nur noch, wie das Auto davon fuhr - obwohl es bei dem Unfall schwer beschädigt wurde, schilderte er an der Unfallstelle. Eine Ölspur zog sich nach Angaben der Feuerwehr mehr als einen Kilometer durch den Ort. Teile der Fahrzeugfront blieben an der Unfallstelle liegen.

Die Polizei Siegburg bestätigt, dass auch das Frontkennzeichen gefunden wurde. Nun suchen die Beamten nach der Person, die das Fahrzeug gefahren ist. Dazu müssen nach Polizeiangaben mehrere Adressen im Kreisgebiet aufgesucht werden. Das Unfallfahrzeug ist bislang nicht gefunden worden.

2005 hatte ein Fahranfänger seinen Golf im Swimmingpool der Familie versenkt. Der Fahrer konnte sich damals unverletzt aus dem Auto retten.