1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Vorbereitungen auf die Maskenpflicht: Nur sechs neue Corona-Fälle im Rhein-Sieg-Kreis gemeldet

Vorbereitungen auf die Maskenpflicht : Nur sechs neue Corona-Fälle im Rhein-Sieg-Kreis gemeldet

Im Rhein-Sieg-Kreis gibt es sechs neue Corona-Fälle, die Fallzahlen steigen weiterhin langsam an. Ab Montag herrscht Pflicht für Mund-Nase-Masken im Nahverkehr und beim Einkaufen, dafür dürfen auch größere Geschäfte wieder öffnen.

Mund-Nase-Masken sind im ÖPNV und beim Einkaufen ab Montag Pflicht. Das sorgte am Donnerstag bereits für Warteschlangen vor den Stoffgeschäften. Unter Auflagen können ab Montag auch größere Geschäfte wieder öffnen, wenn sie ihre Verkaufsflächen auf die Höchstzahl von 800 Quadratmetern begrenzen. Dies betrifft laut Stadt Siegburg auch Kaufhof oder C&A in der Kreisstadt.

Die Corona-Fallzahlen steigen weiterhin sehr langsam. Am Mittwoch meldete der Rhein-Sieg-Kreis nur sechs neue bestätigte Infektionen mit Sars-CoV-2, insgesamt sind es bisher 1106. Als aktuelle Fälle werden 288 Personen gezählt, 783 sind wieder genesen. Die Zahl der Verstorbenen erhöhte sich um eine Person aus Bornheim auf 35. Die Zahlen nach Kommunen: Alfter (1), Bad Honnef (1), Bornheim (3), Eitorf (3), Lohmar (2), Meckenheim (2), Much (1), Niederkassel (1), Rheinbach (1), Sankt Augustin (15), Swisttal (2), Troisdorf (2) und Windeck (1).

Der Kreis gibt für die Kommunen die Zahl der bestätigten Corona-Fälle insgesamt und die der aktuell Infizierten an, hier der Stand von Mittwoch, 17 Uhr: Alfter (bestätigte Fälle 58/aktuell 10), Bad Honnef (68/8), Bornheim (101/31), Eitorf (43/13), Hennef (70/11), Königswinter (82/36), Lohmar (70/22), Meckenheim (61/6), Much (22/2), Neunkirchen-Seelscheid (29/5), Niederkassel (36/5), Rheinbach (53/18), Ruppichteroth (10/0), Sankt Augustin (139/53), Siegburg (76/12), Swisttal (28/6), Troisdorf (105/23), Wachtberg (32/10), Windeck (23/16).