1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

30-Jähriger schwer verletzt: Radfahrer wird bei Unfall in Troisdorf mehrere Meter weit geschleudert

30-Jähriger schwer verletzt : Radfahrer wird bei Unfall in Troisdorf mehrere Meter weit geschleudert

Ein Radfahrer ist in der Nacht zu Samstag bei einem Unfall mit einem Kleintransporter schwer verletzt worden. Der Lkw-Fahrer hatte unter Alkoholeinfluss gestanden.

Schwer verletzt wurde am frühen Samstagmorgen ein 30 Jahre alter Radfahrer bei der Kollision mit einem Kleintransporter in Troisdorf. Aus bisher noch ungeklärter Ursache war der Wagen um kurz nach ein Uhr am Willy-Brand-Ring in Höhe der Einmündung zur Nelson-Mandela-Straße Troisdorf mit dem Radfahrer aus Eitorf zusammengestoßen.

Der Radfahrer wurde dabei mehrere Meter weit geschleudert und blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungswagen leisteten der 29-jährige Transporter-Fahrer und sein Beifahrer Erste Hilfe.

Der Radfahrer wurde in die Klinik Köln-Merheim gebracht. Wegen des bisher unklaren Unfallherganges wurde ein Sachverständiger zur Unfallstelle hinzugezogen.

Ein Atemalkoholtest beim Fahrer des Kleintransporters ist positiv verlaufen. Daher ordnete die Polizei auch die Entnahme einer Blutprobe an und stellte den Führerschein sicher.

Zudem wurden die Mobiltelefone des Mannes sichergestellt, da die GPS-Daten möglicherweise Aufschluss über den relevanten Fahrverlauf und die Geschwindigkeit zum Unfallzeitpunkt geben können. Auch die beteiligten Fahrzeuge wurden zur Begutachtung sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen hat das Verkehrskommissariat der Direktion Verkehr übernommen.

(wrm)