1. Sport
  2. 1. FC Köln

Gerüchte um das Karriere-Ende von Jonas Hector

Heldt dementiert : Gerüchte um Hectors Karriere-Aus

Auch gegen den Bayern München am Samstag wird FC-Kapitän Jonas Hector wohl nicht zum Einsatz kommen. Gerüchte über ein frühzeitiges Karriere-Aus dementiert der Club.

Anstatt auf dem Spielfeld nahm Jonas Hector zuletzt auf der Tribüne zwischen seinen Teamkollegen Platz. Lautstark kommentierte der FC-Kapitän Entscheidungen des Schiedsrichters, feuerte sein Team an. Dabei läuft die aktuelle Saison alles andere als erfreulich für Hector. Der FC-Kapitän kommt bislang gerade einmal auf elf Einsätze. Im Hinspiel gegen Bielefeld zog er sich eine Nackenverletzung zu, es folgten Oberschenkelprobleme. Schon in der Vorsaison hatte Hector freiwillig auf Einsätze verzichtet - für den ehemaligen DFB-Defensivspieler eher ungewöhnlich.

Nachdem Hector im Sommer seinen Rücktritt aus der DFB-Elf bekannt gab, spekuliert die Kölnische Rundschau nun über ein frühzeitiges generelles Karriere-Aus des Mittelfeldspielers. Gegenüber dem Express äußerte sich Sportdirektor Horst Heldt, ob er sich Sorgen über mögliche Abwanderungsgedanken Hectors mache. „Nein, das tue ich nicht. Dazu besteht auch überhaupt kein Anlass und keine Anzeichen. Jonas hat Vertrag bis 2023 und wir gehen davon aus, dass er ihn erfüllt.“