1. Sport
  2. Regio-Sport

Baseball: Bonn Capitals wollen gegen Hamburg ungeschlagen bleiben

Baseball-Bundesliga : Bonn Capitals wollen gegen Hamburg ungeschlagen bleiben

Die Bonn Capitals erwarten am Wochenende die Hamburg Stealers zu zwei Heimspielen. Während die Offensive bislang zuverlässig Punkte produziert, hat die Defensive Luft nach oben.

Mit acht Siegen aus acht Spielen liegt der Baseball-Bundesligist Bonn Capitals aktuell voll im Plan. Allerdings gehörten dazu auch zwei knappe Siege gegen Dohren und Paderborn, in denen der Gegner jeweils zehn Runs erzielte. Am Wochenende soll das möglichst nicht passieren. Dann sind am Samstag (19 Uhr) und Sonntag (13 Uhr) die Hamburg Stealers zu Gast in der Rheinaue.

Dass die Caps an der Defensive arbeiten müssen, ist der Bonner Trainerriege bewusst. Denn so viele gegnerische Runs wie zuletzt gegen Paderborn zu kompensieren, dürfte nicht immer gelingen. Bisher sorgte jeweils die stark spielende Bonner Offensive für ein Happy End zugunsten der Capitals. Allein 21 Homeruns haben die Schlagleute der Capitals bereits eingefahren. Terrell Joyce geht mit sechs Homeruns voran, gefolgt von Daniel Lamb-Hunt, der den Ball viermal über den Zaun schlug.

Im letzten Spiel gegen Paderborn gelangen zudem Eric Brenk – nicht unbedingt ein klassischer Homerun-Hitter – gleich zwei Homeruns, darunter ein Grand-Slam-Homerun. Das heißt, dass alle Bases besetzt sind und der Schlag damit gleich vier Punkte einbringt. Neben den besonders treffsicheren Schlagleuten sind auch die anderen Bonner Offensivkräfte immer für Hits gut. Insgesamt ist das Team von Chefcoach Max Schmitz schwer auszurechnen.

Hamburg Stealers haben bislang erst vier Spiele absolviert

Hamburg konnte bislang erst vier Spiele absolvieren. Die Stealers begannen die Saison mit zwei Niederlagen in Solingen und dann zwei überraschenden Siegen in Paderborn. Dabei zeigten sich besonders der Spanier Marlon Chayanne Jimenez sowie der Niederländer Reangelo Beaumont und der Amerikaner Tyler Villaroman schlagstark. Insgesamt lässt sich das Team nach nur vier Spielen aber nur schwer einschätzen.

Mit den Partien gegen Hamburg endet zunächst einmal die Serie der Heimspiele. Nächste Woche reisen die Capitals nach Berlin. Und am 10. Juli endet mit den Spielen in Köln bereits die verkürzte reguläre Saison mit nur 14 Spielen. Ab dem 24. Juli stehen dann die Playoffs an.

Von der begrenzten Zahl an Tickets für die Spiele sind noch einige zu haben, bestellbar nur vorab unter reservation.capitals.de. Die Fans freuen sich besonders auf das Night Game am Samstag. Wie immer werden die Spiele auch von Caps TV im Livestream auf Youtube gezeigt.