1. Bonn
  2. Beuel

Green Juice Festival 2023 in Bonn: Casper und Donots kommen

Event in Bonn : Casper und Donots kommen zum Green Juice Festival 2023

Die ersten Headliner für das Green Juice Festival vom 3. bis 5. August 2023 stehen fest: Casper und die Donots kommen nach Beuel. An drei Tagen sollen jeweils 7500 Besucher kommen. Die Veranstalter haben einiges vor.

Das Green Juice Festival wächst im nächsten Jahr erneut: Nachdem es 2022 von zwei auf drei Tagen erweitert wurde, sollen vom 3. bis 5. August 7500 statt 5000 Besucher pro Tag auf das Gelände in Neu-Vilich kommen. Zudem stehen nun die ersten Bands und als Headliner Casper und Donots fest. Die Veranstalter von der Fünfdrei Eventagentur haben sich vorgenommen, dass mehr Frauen auf der Bühne stehen und das gesamte Festival umweltfreundlicher wird.

Schon 2011 kam das erste Mal der Vorschlag, dass Casper beim Green Juice Festival auftreten sollte. „Eine Besucherin hatte uns das geschrieben“, erzählt Veranstalter Julian Reininger. Doch damals sei der mittlerweile deutschlandweit gefeierte Künstler kaum bekannt gewesen.

„Wir haben seit Jahren eine Wunschliste für Künstler. Zuletzt konnten wir die Beatsteaks nach Beuel holen und waren an allen drei Tagen ausverkauft.“ Man habe nun vor der Entscheidung gestanden, das Festival wieder kleiner werden zu lassen oder sich zu vergrößern und das Niveau zu halten.

„Die Besucher erwarten dann natürlich etwas. Wir bieten große Bands zu einem überschaubaren Preis, mitten im Wohngebiet“, sagt Reininger. Da passe Casper perfekt rein. Die Besuchergrenze sei mit 7500 nun aber ausgereizt. „Wenn es mehr werden sollen, müssen wir umziehen. Aber das wollen wir nicht.“

 Casper bei seinem Auftritt bei Rock am Ring in diesem Jahr.
Casper bei seinem Auftritt bei Rock am Ring in diesem Jahr. Foto: Sven Westbrock

Diese Künstler kommen zum Green Juice Festival

Alte Bekannte sind die fünf Jungs aus Ibbenbüren, die Donots. Zuletzt waren sie 2018 auf dem Green Juice Festival. Weitere Künstler stehen ebenfalls fest: Schmyt begeistert seit Wochen das Tourpublikum in ganz Deutschland und ist sogar schon zum zweiten Mal im Park in Neu-Vilich zu Gast. 2015 war er mit seiner damaligen Band Rakede schon einmal zu Gast.

 Die Alternative-Rocker Donots aus Ibbenbüren kommen zum Green Juice Festival.
Die Alternative-Rocker Donots aus Ibbenbüren kommen zum Green Juice Festival. Foto: Danny Kötter

Apropos Familie: Bruckner sind zwei Brüder aus München, die irgendwo zwischen Pop und Indie unterwegs sind. Ennio hat schon mit vielen Größen aus dem Musikgeschäft zusammengearbeitet und ist jetzt zum ersten Mal mit seinem eigenen Album auf Tour. Dilla macht Musik, seit sie drei ist. Komplettiert wird die erste Bandwelle von My Ugly Clementine aus Wien, Power Plush aus Chemnitz und den Toys2Masters-Finalisten Ice Cream At The Alligator Park. Viele weitere Acts inklusive zwei weiteren Headlinern folgen in einer zweiten Bandwelle in einigen Wochen, so Organisator und Bruder Simon Reininger.

Mehr Frauen auf der Bühne

Womit das Festival nach eigenen Angaben keine Werbung machen will, weil es eigentlich Normalität sein sollte, ist eine Art Frauenquote. Rund ein Drittel der Bands haben eine weibliche Beteiligung, aus Sicht der Reininger-Brüder könnten es gerne mehr sein. „Wir haben festgestellt, dass Festivals aktiv darauf achten sollten“, sagt Julian Reininger. Es sei manchmal schwierig, mehr Frauen auf die Bühne zu bringen, aber gleichzeitig Besucher durch große Namen zu locken. „Da wir aber jetzt drei Festivaltage haben, wir bei den Musikrichtungen offener geworden sind und es mittlerweile auch viele bekannte und gute Künstlerinnen gibt, kriegen wir das gut hin.“

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/hZFFm2O-4DM?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture; web-share" allowfullscreen title="CASPER - ALLES WAR SCHÖN UND NICHTS TAT WEH (OFFICIAL VIDEO)"></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Wassertoiletten statt Dixi-Klos

Auch das Thema Umwelt werde immer wichtiger. So gibt es 2023 keine Dixi-Klos mehr, sondern richtige Toiletten mit fließendem Wasser. „So vermeiden wir, dass die Toiletten jeden Tag geleert werden müssen. Wassertoiletten, die direkt an die Kanalisation angeschlossen sind, sind auch hygienischer“, sagt Julian Reininger. Shuttlebusse werden die Besucher von der Wiese zur Haltestelle Konrad-Adenauer-Platz fahren. „Wir werden auch wieder eine Kooperation mit Nextbike haben und Fahrradstellplätze ausweisen.“ An den Essensständen gilt ein Einmalplastik-Verbot. Der Campingplatz wird Green Camp genannt. „Das Campen hat bislang immer super funktioniert. Die Besucher waren ordentlich und haben ihren Müll mitgenommen, sodass die Wiese danach direkt sauber war.“ Generell habe man die Festivalwiese in 15 Jahren erst einmal renaturieren müssen, nachdem einmal ein Unwetter alles aufgeweicht hatte.

Das kosten die Tickets

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/6v7q7g_n1i0?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture; web-share" allowfullscreen title="DONOTS - Augen sehen / Hey Ralph (Official Video)"></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Nach dem ausverkauften Festival im vergangenen Jahr beginnt der limitierte Vorverkauf zu vergünstigten
Preisen für das Green Juice Festival 2023 an diesem Mittwoch um 12 Uhr. In der ersten von drei Preisstufen haben Besucher die Möglichkeit, sich Wochenendtickets zum Preis von 79 Euro zu sichern. Auch Campingtickets gibt es ab dann unter

www.green-juice.de

und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen zum Preis von 34 Euro. Geburtstagskinder haben an allen Tagen freien Eintritt, beim Fünf-Freunde-Ticket spart man zehn Prozent. Kinder bis einschließlich sechs Jahren kommen kostenlos auf das Gelände, bis einschließlich elf Jahren zahlt man die Hälfte.