1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Schüsse in Bockeroth: Tathergang bleibt unklar

Schüsse auf Elfjährigen in Königswinter : Tathergang in Bockeroth bleibt unklar

Bei der Suche nach den Hintergründen der Schüsse auf einen Elfjährigen in Königswinter-Bockeroth hat die Mordkommission der Bonner Polizei noch keinen Täter ausfindig machen können.

 „Ein schwieriger Fall, aber wir sind dran“, sagte Polizeisprecher Robert Scholten auf GA-Anfrage. Das Hinweisaufkommen sei gering, so Scholten. Das Kind war am Donnerstag vergangener Woche durch Schüsse aus einer Luftdruckwaffe so schwer verletzt worden, dass es in einer Klinik notoperiert werden musste. Wie es zu den Verletzungen kam, dazu kann das Kind keine Angaben machen.

Ein Unfall sei nach wie vor ebenso wenig auszuschließen wie ein absichtliches Geschehen, so Scholten. Die Ermittler arbeiteten Erkenntnisse ab, die sich aus Befragungen, aus der Spurenlage und den Wegen der Kinder ergeben. „Wir haben eine recht gute Vorstellung von der Wegstrecke der Kinder“, erklärte der Polizeisprecher. „Den eigentlichen Tatort haben wir noch nicht festlegen können.“

Hinweise nimmt die Polizei unter 0228/150 entgegen.