1. Bonn
  2. Beuel

Beuel: Polizei kontrolliert Sportwagen ohne Kennzeichen

Nächtlicher Rundgang am Rheinufer : Polizei kontrolliert Sportwagen ohne Kennzeichen in Beuel

Die Bonner Polizei hat auch in der Nacht zu Sonntag am Rheinufer vermehrt kontrolliert und Anzeigen erstattet. Den Beamten sind außerdem acht britische Sportwagen aufgefallen, die ohne Kennzeichen unterwegs waren.

Die Polizei hat auch an diesem Wochenende wieder vermehrte Kontrollen am Rheinufer in Bonn und Beuel durchgeführt. Nachdem in der Nacht zu Samstag bereits 62 Personen kontrolliert wurden, haben die Beamten von Polizei und Ordnungsamt in der Nacht zu Sonntag 62 Personen überprüft. Wie die Polizei mitteilte, wurden 18 Platzverweise ausgesprochen und zwei Männer in Gewahrsam genommen.

Außerdem haben die Beamten in zwei Fällen kleinere Mengen Betäubungsmittel sichergestellt und Strafanzeigen erstattet. An der Adenauerallee in Höhe des Hofgartens ist zudem ein getunter BMW überprüft worden, der für eine zweite Kontrolle sichergestellt wurde. Die Beamten haben der Verdacht, dass der Wagen durch die vorgenommenen Umbauten nicht mehr in Betrieb genommen werden darf.

Acht Sportwagen aus Großbritannien kontrolliert

Den Beamten war bei ihrer Tour außerdem eine Gruppe mit Sportwagen aus Großbritannien aufgefallen, die teilweise ohne Kennzeichen an der Wagenvorderseite unterwegs waren.

Laut GA-Informationen wurden die acht Fahrzeuge an einer nahe gelegenen Tankstelle an der Sankt Augustiner Straße (B56) angehalten und kontrolliert. Dabei haben die Fahrer erklärt, zuvor am Nürburgring in Rheinland-Pfalz gewesen zu sein und dort Filmaufnahmen mit ihren Autos für die Videoplattform Youtube gedreht zu haben.

Deshalb hatten sie an einigen Fahrzeugen die vorderen Kennzeichen entfernt - und offensichtlich vergessen, diese für den Rückweg wieder zu montieren. Die Gruppe konnte nach der Kontrolle ihre Fahrt in Richtung Autobahn fortsetzen. Es wurden keine weiteren Verstöße festgestellt, eine Straftat gab es nicht.

(ga)