1. Sport
  2. 1. FC Köln

Weiterer Testspielsieg: 1. FC Köln bezwingt auch Schaffhausen

Weiterer Testspielsieg : 1. FC Köln bezwingt auch Schaffhausen

Viertes Spiel, dritter Sieg - der 1. FC Köln hat auch den Test gegen den FC Schaffhausen gewonnen. Gegen den schweizer Zweitligisten setzte sich Köln mit 2:0 durch.

Angeführt von Interims-Ersatzkapitän Jorge Meré hat der 1. FC Köln das vierte Testspiel der Saisonvorbereitung gewonnen. Nach Toren von Sebastian Andersson (33.) und Philipp Wydra (67.) setzten sich die Geißböcke gegen den schweizer Zweitligisten FC Schaffhausen mit 2:0 durch. „Wir haben gut gearbeitet. Wir haben viele Bälle im vorderen Bereich erarbeitet“, sagte FC-Trainer Steffen Baumgart. „Ich bin sehr zufrieden.“

Baumgart wechselte die komplette Startformation des Duells gegen die Bayern vom Vortag aus. Der FC tat sich gegen die engagiert, teils aggressiv, aber nicht besonders stark aufspielenden Schweizer zu Beginn schwer. Vor allem über die Außen passierte zunächst wenig. Auffälligster Spieler war dennoch Dimitrios Limnios. Die Führung bereitete aber Benno Schmitz vor. Seine Flanke verwertete Andersson zur Kölner Führung. „Es ist wichtig zu sehen, dass er den Rhythmus braucht“, sagte Baumgart. Ellyes Skhiri hätte noch vor dem Wechsel erhöhen können, vergab aber mit der Hacke.

Auch im vierten Testspiel wechselte Baumgart zur Halbzeit ordentlich durch. Unter anderem kam Neuzugang Dejan Ljubicic, der unmittelbar nach Wiederanpfiff nach einer Ecke vergab. Auf der anderen Seite rettete FC-Keeper Marvin Schwäbe in höchster Not. Youngster Philipp Wydra traf mit seinem ersten Profitor zum 2:0. Der eingewechselte Anthony Modeste arbeitete viel, blieb aber glücklos. Gleich mehrfach vergab der Stürmer, wurde von Baumgart aber immer wieder aufgebaut. „Es geht darum, dass ein Spiel bis zum Ende geht“, sagte Baumgart. „Man muss immer dran glauben.“ In der letzten Spielminute rettete erneut Schwäbe das ungefährdete, aber nicht überzeugende 2:0.