1. Sport
  2. 1. FC Köln

Abwehrspieler Luca Kilian steht vor einem Wechsel zum 1. FC Köln

FC-Neuzugang : Luca Kilian wechselt zum 1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat einen weiteren Neuzugang präsentiert. Der 21-jährige Luca Kilian soll die Abwehr des FC verstärken.

Der 1. FC Köln ist auf der Suche nach einer Verstärkung für die Defensive fündig geworden. Eine Woche vor der Schließung des Transferfensters ist der Wechsel von Luca Kilian auf Leihbasis an das Geißbockheim perfekt. Der Innenverteidiger hat den Medizincheck in Köln bereits bestanden. Zuletzt spielte der 21 Jahre alte Innenverteidiger beim Bundesliga-Konkurrenten FSV Mainz 05. Er könnte schon am kommenden Samstag gegen Aufsteiger VfL Bochum zum Einsatz kommen.

„Luca ist ein sehr talentierter Innenverteidiger, er ist schnell und spielstark“, beschreibt FC-Trainer Steffen Baumgart die Vorzüge des Witteners, der im Nachwuchs von Borussia Dortmund ausgebildet wurde. „Wir haben in Paderborn erfolgreich zusammengearbeitet. Ich freue mich, ihn hier zu haben und ihn jetzt beim FC weiterzuentwickeln.“

Die FC-Verantwortlichen sahen Handlungsbedarf auf dieser Position, nachdem Sebastiaan Bornauw vor der Saison zum VfL Wolfsburg gewechselt war. Mit Rafael Czichos und Timo Hübers ist die Innenverteidigung nicht gerade üppig besetzt, zumal Neuzugang Hübers als verletzungsanfällig gilt und bereits die Partie beim FC Bayern München wegen Sprunggelenksproblemen verpasste. Sein Vertreter Jorge Meré, der bislang in Köln noch nicht glücklich geworden ist, patzte bei beiden Gegentoren beim 2:3 gegen die Münchner.

Steffen Baumgart trainierte Kilian bereits beim SC Paderborn. Unter ihm schaffte er den Durchbruch bei den Profis, konnte sich anschließend in Mainz allerdings nicht wirklich durchsetzen. Beim FSV hat der frühere Junioren- und U21-Nationalspieler noch einen Vertrag bis 2024. Der FC geht mit ihm ein Leihgeschäft über zunächst ein Jahr ein. gha