1. Sport
  2. 1. FC Köln

So könnte die Aufstellung des 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen aussehen

Die GA-Startelf : So könnte die FC-Aufstellung gegen Leverkusen aussehen

Gegen Mainz vertraute FC-Trainer Markus Gisdol der gleichen Aufstellung wie gegen Wolfsburg. Mit Erfolg - der FC setzte sich im Keller-Duell 1:0 durch. Gegen Leverkusen muss der Coach nun umstellen.

FC-Coach Markus Gisdol scheint die richtige Taktik gefunden zu haben. Der Trainer des 1. FC Köln vertraute zuletzt der eher defensiv ausgerichteten Dreier- beziehungsweise Fünferkette. Mit Erfolg – sieben Punkte sammelte der FC in den vergangenen drei Spielen ein und verschaffte sich damit ein wenig Luft im Abstiegskampf. Das Spiel der Geißböcke sah zwar nicht immer schön aus, es war aber extrem erfolgreich. Vor allem gegen die offensivstarken Teams aus Dortmund und Wolfsburg ging die Taktik auf. Gegen Mainz auf dem Papier auch, spielerisch hatte der FC beim 1:0 Glück, als Sieger vom Platz gegangen zu sein. Gegen Leverkusen muss Gisdol zumindest bei der Startelf umstellen. Unsere voraussichtliche Aufstellung:

Verzichten muss Markus Gisdol auf Ondrej Duda. Der Slowake wurde zuletzt als falsche Neun eingesetzt und machte seine Sache teilweise gut. Gegen Leverkusen steht der etatmäßige Mittelfeldspieler den Kölnern aber nicht zur Verfügung. Er hatte gegen Mainz die Gelb-Rote Karte gesehen. Gut möglich, dass dafür Jonas Hector in die Startelf rutscht. Einen wichtigen Faktor werden die Außen übernehmen müssen. Mit Leon Baily und Moussa Diaby erwartet die Kölner ein schneller Offensivfußball.